Marketing Ranking

Der Onlineshop

E-Commerce ist allen heute ein Begriff. Noch vor zwei Jahren beschäftigte man sich mit Studien, ob Leute über das Internet einkaufen würden. Heute tut es jeder!
Wer den Zug damals verpasst hat, der hat es heute um so schwerer. Onlinemarken sind in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen und nun der „Webgemeinde“ ein Begriff (Branding). Doch hierbei haben auch verschiedene Faktoren eine Rolle gespielt. Drei wichtige Punkte auf einen Blick:

Der Onlineshop muss natürlich und übersichtlich sein. Es gibt für einen (Neu-) Kunden nichts Schlimmeres als sich durch einen unübersichtlichen Onlineshop zu kämpfen und dann am ende den Warenkorb nicht finden oder gar den Bestellvorgang abbricht, da dieser schlicht zu kompliziert und komplex aufgebaut ist.

Ein gutes Shopsystem muss auch optisch gut aufgebaut sein. Ein 0815 Design eines Open Source Shopsystems holt heute niemand mehr hinterm Ofen vor. Ein ansprechendes Design, das Funktionalität und Benutzerkomfort vereint und dabei den Kunden anspricht; das ist es was zählt.
Ein zentraler Punkt im E-Commerce ist der Name oder auch Branding genannt. Alt eingesessene Unternehmen, die bereits in Print- und Fernsehen vertreten waren haben damit nicht so sehr zu kämpfen. Ein neuer Shopanbieter unter zig Tausenden aber schon. Mittlerweile gibt es im Internet nichts was es nicht auch woanders im Internet zu kaufen gibt. Und dann muss der Kunde auch noch zu Ihrem Shopsystem finden. Eine gute Möglichkeit und ein verhältnismäßig kostengünstigen Start bietet hier die so genannte Suchmaschinenoptimierung. Mehr dazu hier.